Die Brüder BALDAUF (auch "d`lustigen Oberlandler" oder - die "Schroffensteiner") - Landeck
So wie ich nicht herausfinden konnte, warum sich die "Schroffensteiner" mit zwei "f" geschrieben haben, so konnte ich auch kaum Näheres über die Gebrüder Baldauf herausfinden. Hier also alles, was ich weiß (oder auch nur vermute!).

Die Burgruine "Schrofenstein" liegt oberhalb von Zams und Landeck - im Gemeindegebiet von Stanz - dem berühmten "Zwetschken- und Schnapsbrenner-Ort"!

Es liegt nahe, daß sich die Brüder Baldauf aus Landeck wohl nach diesem Objekt benannten - viellleicht auch nur in gewisser Besetzung!?

"The Voice" - die "Stimme" der drei bis vier Brüder dürfte Hansl Baldauf gewesen sein - wahrlich ein "Meisterjodler"!

 

Hansl Baldauf dürfte neben seinem Bruder (vielleicht "Seppl") gejodelt und Gitarre gespielt haben, ein weiterer Bruder spielte die Zither - ein Vierter möglicherweise die Harfe.

Plattenaufnahmen entstanden zwischen 1932 und 1939, die Häufigkeit mit der diese im Radio gespielt wurden zeigen, wie beliebt und gefragt die Gruppe war. In der Konzert-Ankünigung unten (von 1927) ist die Rede von einem Jodler-Trio?! (vielleicht eine der Damen?)

Könnten das die vier Brüder sein??!!

Diese Bild hier dürfte späteren Datums sein - Hansl Baldauf sichtlich gealtert - die Besetzung scheint nicht mehr die Ursprüngliche zu sein - und "Schrofensteiner" erstmals mit einem "f" geschrieben!!

In den Kriegszeiten verliert sich die Spur der Baldauf's - vielleicht gab's ja danach nocheinmal einen Versuch von jungen Musikern an die Erfolge der Gruppe anzuschließen?