Gebrüder Breier (Wien)

Ich darf hier (im Jan. 2020 )– und das freut mich sehr - den ganzen Text, die Brüder Breier betreffend neu verfassen . Ein Enkel August Breier’s hat mir geschrieben – danke für die freundliche Auskunft  und die schönen Bilder. Demnach handelt es sich bei den beiden um den schon erwähnten „August Breier“  (1877 geb. - 1938 verst.) und seinen Bruder „Rudolf Josef Breier“ (1880 geb. - 1930 verst.). Von einem Sänger namens „Carl Breier“ (wie ursprünglich von mir angegeben ) – weiß die Familie nichts! Für die erste Stimme war "August Breier" zuständig – die Brüder sangen auch nicht nur beim „Neuwirth-Schrammel-Quartette“ sondern (u. a.) auch bei den „D‘ Lichtenthaler-Schrammeln“. Bis zum Beginn des ersten Weltkrieges sind sie wohl sehr populär gewesen (siehe Schallplatten-Aufnahmen) - und zählen damit ganz bestimmt zu den klassischen Vertretern des Wienerliedes. Das Brustbild unten zeigt - links "August Breier",  rechts "Rudolf Josef Breier".  Auf dem Bild daneben mit den „Neuwirth-Schrammeln“  dürfte es umgekehrt sein!  (- noch einmal – vielen Dank an Herrn Norbert Breier!)