ROMAN LOACKER

Die ersten Hinweise auf Roman Loacker fand ich bereits um 1911 – zu der Zeit meist als Begleitmusiker diverser Sängergruppen. Die Plattenaufnahmen stammen aus den frühen Dreißiger-Jahren – aufgenommen auf Gloria, Homocord und Columbia . Sicher mit Robert Berchtold‘s – vermutlich aber auch mit Franz Mayr’s Tiroler Nationalsängergruppe arbeitete Loacker Ende der Zwanziger- Anfang der Dreißiger-Jahre eng zusammen (ob der Name nun mit „ck“ oder ohne geschrieben wird, konnte ich nicht herausfinden). Loacker war zu dieser Zeit – neben Roman Ammareller wohl der herausragende Zitherspieler in Innsbruck, die beiden haben auch als Zitherduo – zumindest eine Platte gemeinsam aufgenommen. Es tauchen einige Kompositionen von R. Loacker auf, auch wurden seine Platten häufig im Radio gespielt, was doch auf eine gewisse Beliebtheit hinweist. Ansonsten weiß ich leider nichts mehr von ihm!